TS3 Probleme behoben

In den letzten Wochen gab es leider immer wieder Probleme mit unserem Teamspeak 3 Server.

An dieser Stelle möchten wir gern einmal beleuchten, woher diese Probleme kamen und wie wir sie nun beheben konnten.

Hintergrund

Seit 2011 verwenden wir für den Betrieb unserer Webseite und des TS3-Servers einen Dedicated (v)Server. Das heißt, wir mieten keinen Webspace und auch keinen TS3-Server bei einem darauf spezialisierten Hoster, sondern haben einen Dedicated Linux-Server angemietet, auf dem wir diese Dienste bereitstellen.

Da Teamspeak und die Webseite nicht gerade Unmengen an Ressourcen benötigen, reichte bisher stets ein vServer - also eine virtualisierte Umgebung auf einem physikalischen Server. Ein solcher physikalischer Server kann allerdings in einigen Fällen über 100 vServer beherbergen - und genau das ist der Knackpunkt an der Geschichte: In solchen Fällen teilen sich dann 100 Kunden die vorhandenen Ressourcen einer physikalischen Server Maschine. Betreiben also nur 10 Kunden sehr rechenintensive Software/Skripte (=CPU-Last), 10 weitere Kunden plötzlich FileSharing (=Netzwerklast) und weitere 10 einen Minecraft-Server (=DiskIO + CPU-Last + RAM-Last), geht ein Hostsystem zwangsläufig in die Knie und die Performance der restlichen 70 Kundensysteme sinkt deutlich.

 

Keyweb

Angefangen hat es 2011 mit einem vServer von Keyweb. Hier gab es nur sehr selten Probleme, doch leider wurde unser vServer über die Jahre hinweg immer mal wieder auf einen anderen Host umgezogen und die zugesicherte CPU-Leistung betrug zuletzt 163MHz(!). Das reichte für Webseite und TS3 leider nicht aus und wir haben uns nach einem neuen Serveranbieter umgesehen.

 

1blu

Daraufhin sind wir bei 1blu gelandet. Auch hier handelte es sich wieder um einen vServer, diesmal sogar mit SSD als Grundlage. Die Performance des Servers war super - wenn da nicht diese ständigen Downtimes gewesen wären. Im Vertrag waren 2 IP-Adressen enthalten. Dann kam der Tag, an dem die primäre IP-Adresse für einen ganzen Abend nicht erreichbar war. Also haben wir kurzer Hand den TS3 und die Webseite (aber auch DNS-Server, HLstatsX, Postfix, usw.) auf die sekundäre IP-Adresse umgezogen, um die Downtime zu überbrücken. Am darauf foglenden Abend war plötzlich die sekundäre IP-Adresse nicht mehr erreichbar. Also fing der ganze Spaß erneut an und alle Dienste wurden wieder auf die primäre IP-Adresse umgezogen. So weitergehen konnte das natürlich nicht, da wir ja alle noch arbeiten gehen müssen, Familie und RealLife haben und sowieso keine Lust daran finden, den Server jeden Abend von Hand zu verarzten.

 

OVH

Also folgte der nächste Serverbetreiber - OVH. Auch hier befand sich eine SSD als Speicher im System.

Leider gab es aber sehr hohe Packet Loss Raten, was dafür sorgte, dass alle TS3 Clients im 10-20 Minutentakt Timeouts erhielten und sich teilweise erst nach 1 Minute wieder verbinden konnten. Das sah zwar lustig aus, weil TS3-Clients nach jedem Timeout und Reconnect eine "1" an den Nickname angehängt bekommen und am späten Abend Spieler mit acht oder neun "1" auf dem TS3 waren (z.B. Thunder72/Micha11111111), unter Spaß verstehen wir aber etwas Anderes. Ob dieses Problem dem integrierten OVH-DDoS-Schutz geschuldet ist oder eine Hostsystem-Überlastung vorlag, vermögen wir nicht zu sagen.

 

myLoc

Zu (hoffentlich) guterletzt sind wir nun bei myLoc gelandet. myLoc ist ein Betreiber von Rechenzentren in Düsseldorf. U.a. sind dort die Systeme von gamed.de und Webtropia beheimatet. Diesmal gibt es allerdings einen großen Unterschied zu unseren bisherigen Serverhostern: Es ist es kein vServer, sondern ein eigener physikalischer Host mit Intel Core i5 CPU und 1GBit/s Anbindung.

Von nun an teilen wir die Ressourcen des Servers also nicht mehr mit ~100 anderen Kunden und falls es Ressourcenprobleme gibt, können wir sie selbst beheben.

Übrigens ist dies nicht unser erster Server bei myLoc. Bereits vor ~2 Jahren lief unser CSS WCS Server ebenfalls dort und bis auf die WCS-üblichen Crashes gab es nie Probleme mit dem eigentlichen Serversystem und seiner Internetanbindung.

Die kommenden Tage, Wochen, Monate (und vielleicht auch Jahre) werden zeigen, wie zuverlässig das neue System ist. Der Hoster jedenfalls hat uns bereits vor 2 Jahren bewiesen, dass er einer der Besten ist.

Wir hoffen auf eine sehr gute Zusammenarbeit!


dAn!EL   13. April 2015    22:44    Allgemein    0    66

Kommentare (0)

Login
Registrieren
Passwort vergessen?
Shoutbox
dAn!EL:
10.09.2019 12:07
Es wurde mal wieder Zeit für ein neues Design...als o...wie findet Ihr's?
Discord
Partner